Beratung und Kontakt

 

Entstördienst

(07171) 603-800
Täglich rund um die Uhr

Unsere Messstellen:
Alle wichtigen Infos für Sie.

Information nach § 37 Messstellenbetriebsgesetz (MsbG) vom 29.08.2016

Das am 02. September 2016 in Kraft getretene Messstellenbetriebsgesetz (MsbG) regelt die Rahmenbedingungen zur schrittweisen Ausstattung der Letztverbraucher und Anlagenbetreiber mit modernen Messeinrichtungen und intelligenten Messsystemen ab 2017.

Der Messstellenbetrieb für digitale Messtechnik ist Aufgabe des grundzuständigen Messstellenbetreibers. Die Stadtwerke Schwäbisch Gmünd GmbH wird als Betreiber des Energieversorgungsnetzes in Ihrem Netzgebiet die Aufgabe des grundzuständigen Messstellenbetreibers wahrnehmen. Somit ist sie für die Installation der modernen Messeinrichtungen und intelligenten Messsysteme verantwortlich.

Verpflichtend mit intelligenten Messsystemen ausgestattet werden – über mehrere Jahre hinweg – Zählpunkte von Letztverbrauchern mit einem Jahresstromverbrauch von über 6.000 kWh, sowie Letztverbraucher mit denen eine Vereinbarung nach § 14 a des Energiewirtschaftsgesetzes besteht, außerdem Einspeiseanlagen mit mehr als 7 kW installierter Leistung.

Der grundzuständige Messstellenbetreiber kann Letztverbraucher und Einspeiseanlagen auch unterhalb der oben genannten Grenzwerte optional mit intelligenten Messsystemen auszustatten.

Weitere Informationen und die Preise der der Standard- und Zusatzleistungen sind im nachfolgenden Preisblatt veröffentlicht.

Wichtiger Hinweis zur Umsatzsteuer

Preise unter Vorbehalt der jeweils gesetzlichen Lage und technischen Verfügbarkeit sowie inklusive gesetzliche Umsatzsteuer. Für den Zeitraum vom 01.01.2020 bis 30.06.2020 in Höhe von 19% und für den Zeitraum von 01.07.2020 bis 31.12.2020 gilt ein verminderter Umsatzsteuersatz in Höhe von 16 %. Ab dem 01.01.2021 treten wieder die 19 % gesetzliche Umsatzsteuer in Kraft. Maßgeblich für die Abrechnung ist der Abrechnungszeitraum bzw. die Leistungserbringung.